stage

Ihre Suche im Energiespar-Kalender

Energiespar-Kalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um das Energiesparen und die Energieeffizienz. Einfache Themensuche und interessante Energiespar-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
22.10.2017 - 26.10.2017AHK-Geschäftsreise Katar & VAE "Energieeffizienz & Ern...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Katar & VAE "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden"

22.10.2017 - 26.10.2017

Tagungsort

tbc
 
 Dubai

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung
Vom 22.-26.10.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Energieeffizienz & Erneuerbaren Energien in Gebäuden in Katar & VAE. Auf der Fachkonferenz am 23.10.2017 in Amman haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem emiratischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten emiratischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Eine Weiterreise nach Katar ist ebenfalls möglich. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Obwohl die Golfstaaten 22,5 Prozent der weltweit nachgewiesenen Erdgas- und 35 Prozent der Ölreserven besitzen, wird erwartet, dass die konventionellen Energieträger in den kommenden Jahren nicht mit dem steigenden Energiebedarf in den Emiraten mithalten können. Um die regionale Energienachfrage zufrieden zu stellen, überdenkt der Golf-Kooperationsrat aktuell seinen Energiemix und will erneuerbare Energien als bedeutenden Beitrag in die Energieversorgung integrieren. Dies geschieht parallel zur Planung einer Vielzahl großer Infrastrukturprojekte in der ganzen Region, bei denen nicht nur energieeffiziente Gebäudeanwendungen und moderne Baustoffe, sondern auch mehr erneuerbare Energien eingesetzt werden sollen.

Katar z.B. strebt mit der „Qatar National Vision 2030“ die Diversifizierung seiner Wirtschaft an und investiert sowohl massiv in den Ausbau des Straßen- und Eisenbahnnetzes als auch in den Bau eines neuen Flughafens und Hafens. Neben Bildung und wirtschaftlichen Aufbau sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit die proklamierten Grundpfeiler der nationalen Strategie bis 2030. Zudem hat Katar für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2022 der FIFA eine „CO2-neutrale Veranstaltung“ zugesichert. Kernstück der Bewerbung zur Austragung der Fußballweltmeisterschaft 2022 war die Präsentation eines mit erneuerbaren Energien versorgten und solar gekühlten Fußballstadions.
Die VAE haben im Bereich Gebäudeeffizienz Effizienzstandards eingeführt. Abu Dhabi hat im Mai 2010 das "Pearl Building Rating System", ein an die LEED-Standards des US Green Building Councils angelehntes System zur Überprüfung von Effizienz-Standards in Bauten, eingeführt: Grundsätzlich müssen Neubauten mindestens eine von fünf möglichen Perlen erreichen, öffentliche Gebäude und Einfamilienhäuser zwei. Auch Dubai entwickelte Richtlinien für "Grünes Bauen", die bei öffentlichen Projekten bereits berücksichtigt werden und künftig auch für private Vorhaben gelten sollen. In den VAE werden dazu seit 2008 akkreditierte LEED-Ausbildungskurse angeboten.

Die Auswahl Dubais für den Austragungsort der Expo 2020 wiederum hat positive wirtschaftliche Stimmung verbreitet. Für die Expo werden ca. 25 Mio. Besucher in Dubai erwartet und zahlreiche Projekte im öffentlichen und privaten Sektor im Wert von ca. 8-9 Mrd. USD geplant. Die Expo 2020 soll 277.000 neue Jobs schaffen, davon 30 % im Bausektor. „Sustainability“ soll dabei auf den Fahnen der Expo stehen.

Somit ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren in den Golfstaaten neben den großen Infrastrukturvorhaben weitere Einkaufszentren, Schulen, Krankenhäuser, Wohnsiedlungen und Hotels entstehen werden, die nicht nur für Anbieter energieeffiziente und erneuerbare Energien Technologien im Gebäude Geschäftsmöglichkeit bieten, sondern auch für den verstärkten Einsatz von Solarenergie zur Raumkühlung und zur Stromproduktion eine Chance bieten.
Seit 2008 ist eine Trendwende zu mehr nachhaltigem und energieeffizientem Bauen sowie Anwendung von Erneuerbaren Energien zu beobachten. Eingeleitet wurde die Trendwende durch den Auftrag Abu Dhabis für den Bau einer CO2-freien Öko-Stadt, Masdar City, und einer Anordnung des Herrschers von Dubai, der die Einführung grüner Baustandards verlangte. Der Bau des „Shams 1“ 100 MW (CSP) Solarkraftwerkes, die Ausschreibung von „Nour 1“ weiterer 100 MGW (PV) beide in Abu Dhabi sowie der Bau des Maktoum Solarparks in Dubai unterstützen die Trendwende. Während der Trend in der Finanzkrise 2009- 10/11 stark einbrach, ist ein erster Aufschwung zu verzeichnen. Insbesondere die Bauindustrie profitiert von der Bekanntgabe der Expo 2020 in Dubai, bei dem das Thema Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung gewinnt. Für deutsche Unternehmen bieten sich hervorragende Möglichkeiten sich frühzeitig als führende Technologiepartner bei Entscheidungsträgern zu positionieren und langfristig Geschäftspotenzial auszuschöpfen und zu entwickeln.

Zielgruppe in Deutschland:
Die AHK-Geschäftsreise richtet sich daher primär an-Hersteller/ Anbieter von Produkten und/ oder Dienstleistungen aus den Bereichen:
• Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsyteme)
• District Cooling
• Schattierungstechnik & Energieschirme
• Gebäudetechnik (Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik etc.)
• Effiziente Sanitäranlagen
• Bautechnik (Isolationsmaterialien Dämmung, Fenster/ Türen, Fassaden)
• Architekten, Stadtplaner und Ingenieurbüros (mit Spezialisierung im Bereich nachhaltiges Bauen & Energieeffizienz)
• Facility Management Unternehmen

Da neben den Energieeffizienztechnologien das effiziente Gebäude als ganzheitliches Konzept beleuchtet wird, sind auch Unternehmen aus folgenden Bereichen der Solarthermie, Solarer Kühlung und Photovoltaik als Zielgruppe relevant:
• Komponenten- und Anlagenhersteller
• Projektentwickler
• Ingenieurbüros


Kosten

Im Rahmen der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zahlen Sie lediglich Ihre Reisekosten.

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Katar & VAE "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden"

Tagungsort

tbc
 
 Dubai

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
29.03.2017Informationsveranstaltung Katar & VAE "Energieeffizienz...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Katar & VAE "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden"

29.03.2017

Tagungsort

Renewables Academy (RENAC) AG
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung
Am 29. März 2017 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zu Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden in Katar & VAE. Gemeinsam mit unserem Partner, die Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer, möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte im Bereich energieeffizientes Bauen und Erneuerbare Energien in Gebäunden vermitteln. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.

Informationen zum Zielmarkt:
Obwohl die Golfstaaten 22,5 Prozent der weltweit nachgewiesenen Erdgas- und 35 Prozent der Ölreserven besitzen, wird erwartet, dass die konventionellen Energieträger in den kommenden Jahren nicht mit dem steigenden Energiebedarf in den Emiraten mithalten können. Um die regionale Energienachfrage zufrieden zu stellen, überdenkt der Golf-Kooperationsrat aktuell seinen Energiemix und will erneuerbare Energien als bedeutenden Beitrag in die Energieversorgung integrieren. Dies geschieht parallel zur Planung einer Vielzahl großer Infrastrukturprojekte in der ganzen Region, bei denen nicht nur energieeffiziente Gebäudeanwendungen und moderne Baustoffe, sondern auch mehr erneuerbare Energien eingesetzt werden sollen.

Katar z.B. strebt mit der „Qatar National Vision 2030“ die Diversifizierung seiner Wirtschaft an und investiert sowohl massiv in den Ausbau des Straßen- und Eisenbahnnetzes als auch in den Bau eines neuen Flughafens und Hafens. Neben Bildung und wirtschaftlichen Aufbau sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit die proklamierten Grundpfeiler der nationalen Strategie bis 2030. Zudem hat Katar für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2022 der FIFA eine „CO2-neutrale Veranstaltung“ zugesichert. Kernstück der Bewerbung zur Austragung der Fußballweltmeisterschaft 2022 war die Präsentation eines mit erneuerbaren Energien versorgten und solar gekühlten Fußballstadions.
Die VAE haben im Bereich Gebäudeeffizienz Effizienzstandards eingeführt. Abu Dhabi hat im Mai 2010 das "Pearl Building Rating System", ein an die LEED-Standards des US Green Building Councils angelehntes System zur Überprüfung von Effizienz-Standards in Bauten, eingeführt: Grundsätzlich müssen Neubauten mindestens eine von fünf möglichen Perlen erreichen, öffentliche Gebäude und Einfamilienhäuser zwei. Auch Dubai entwickelte Richtlinien für "Grünes Bauen", die bei öffentlichen Projekten bereits berücksichtigt werden und künftig auch für private Vorhaben gelten sollen. In den VAE werden dazu seit 2008 akkreditierte LEED-Ausbildungskurse angeboten.

Die Auswahl Dubais für den Austragungsort der Expo 2020 wiederum hat positive wirtschaftliche Stimmung verbreitet. Für die Expo werden ca. 25 Mio. Besucher in Dubai erwartet und zahlreiche Projekte im öffentlichen und privaten Sektor im Wert von ca. 8-9 Mrd. USD geplant. Die Expo 2020 soll 277.000 neue Jobs schaffen, davon 30 % im Bausektor. „Sustainability“ soll dabei auf den Fahnen der Expo stehen. Somit ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren in den Golfstaaten neben den großen Infrastrukturvorhaben weitere Einkaufszentren, Schulen, Krankenhäuser, Wohnsiedlungen und Hotels entstehen werden, die nicht nur für Anbieter energieeffiziente und erneuerbare Energien Technologien im Gebäude Geschäftsmöglichkeit bieten, sondern auch für den verstärkten Einsatz von Solarenergie zur Raumkühlung und zur Stromproduktion eine Chance bieten.
Seit 2008 ist eine Trendwende zu mehr nachhaltigem und energieeffizientem Bauen sowie Anwendung von Erneuerbaren Energien zu beobachten. Eingeleitet wurde die Trendwende durch den Auftrag Abu Dhabis für den Bau einer CO2-freien Öko-Stadt, Masdar City, und einer Anordnung des Herrschers von Dubai, der die Einführung grüner Baustandards verlangte. Der Bau des „Shams 1“ 100 MW (CSP) Solarkraftwerkes, die Ausschreibung von „Nour 1“ weiterer 100 MGW (PV) beide in Abu Dhabi sowie der Bau des Maktoum Solarparks in Dubai unterstützen die Trendwende. Während der Trend in der Finanzkrise 2009- 10/11 stark einbrach, ist ein erster Aufschwung zu verzeichnen. Insbesondere die Bauindustrie profitiert von der Bekanntgabe der Expo 2020 in Dubai, bei dem das Thema Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung gewinnt. Für deutsche Unternehmen bieten sich hervorragende Möglichkeiten sich frühzeitig als führende Technologiepartner bei Entscheidungsträgern zu positionieren und langfristig Geschäftspotenzial auszuschöpfen und zu entwickeln.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Informatiosveranstaltung richtet sich daher primär an-Hersteller/ Anbieter von Produkten und/ oder Dienstleistungen aus den Bereichen:
• Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsyteme)
• District Cooling
• Schattierungstechnik & Energieschirme
• Gebäudetechnik (Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik etc.)
• Effiziente Sanitäranlagen
• Bautechnik (Isolationsmaterialien Dämmung, Fenster/ Türen, Fassaden)
• Architekten, Stadtplaner und Ingenieurbüros (mit Spezialisierung im Bereich nachhaltiges Bauen & Energieeffizienz)
• Facility Management Unternehmen

Da neben den Energieeffizienztechnologien das effiziente Gebäude als ganzheitliches Konzept beleuchtet wird, sind auch Unternehmen aus folgenden Bereichen der Solarthermie, Solarer Kühlung und Photovoltaik als Zielgruppe relevant:
• Komponenten- und Anlagenhersteller
• Projektentwickler
• Ingenieurbüros


Kosten

25,00 € Cateringpauschale

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Katar & VAE "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden"

Tagungsort

Renewables Academy (RENAC) AG
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
20.03.2017 - 24.03.2017AHK-Geschäftsreise Ecuador "Energieeffiziente Produkti...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Ecuador "Energieeffiziente Produktion und Offgrid-Versorgung im Amazonastiefland für Bergbau und Tourismus"

20.03.2017 - 24.03.2017

Tagungsort

tbc
 
 Quito

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller, Installateure

Infos zur Veranstaltung
Vom 20.-24.03.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Ecuadorianischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieeffiziente Produktion und Off-grid-Versorgung im Amazonastiefland für Projekte in Bergbau und Tourismus. Auf der Fachkonferenz am 21.03.2017 in Quito haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem ecuadorianischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten ecuadorianischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Ecuadors Energiemarkt vollzieht eine große Wende. Neben der konstant steigenden Energienachfrage hat der Staat, von der Verfassung vorgegeben, die Aufgabe, den Anteil der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2022 auf 93% zu erhöhen. Dabei setzt der Staat hauptsächlich auf eine zentrale Versorgung mit sauberem Strom, durch riesige Investitionen in neue Wasserkraftwerke und Übertragungsleitungen.
In diesem Kontext fördert die derzeitige Regierung neue gesetzliche Rahmenbedingungen, hohe Investitionen und die Einführung von Pilotprojekten. Im Fokus der Förderungen stehen u.a. abgelegene Regionen und Unternehmen aus den Bereichen Bergbau, Erdölförderung und Tourismus, sowie kommunale Projekte.
Zudem werden Investition in erneuerbare Energien durch die Privatwirtschaft durch das 2015 in Kraft getretene Gesetz zur Förderung öffentlich-privater Projekte in strategischen Bereichen gefördert. Dieses sieht weitreichende Steuerermäßigungen für Firmen vor, die in erneuerbare Energien investieren sowie Importvergünstigungen für Anlagen. Angesichts der kontinuierlich steigenden Nachfrage und der neuen Energiepolitik, kommt erneuerbaren Energiequellen in Ecuador eine besondere Rolle zu. Schätzungen zufolge wird der Energieverbrauch der Endkonsumenten bis 2020 auf 29.629 GWh (2014: 19.686) steigen.

Dezentrale Versorgung aus erneuerbaren Energien ist ins besonders für die Provinzregierungen und Kommunen von großer Bedeutung, hauptsächlich zur Absicherung einer konstanten Stromversorgung in den abgelegenen Regionen. Im Amazonastiefland, wo bisher elementare Insellösungen mit Photovoltaik installiert wurden, analysiert man zunehmend die Möglichkeit der Energieversorgung durch Mini-Grids, hier mit Schwerpunkt auf zukünftige Bergbauprojekte. Ecuadors Bergbau steckt noch in den Kinderschuhen. Das geschätzte Gesamtpotential des Bergbaus in Ecuador wird mit 200 Milliarden US$ beziffert, die Investitionssummen für 2016 mit 600 Mio. US$ und für 2017 mit 1,2, Mrd. US$. Schon bei der Projektierung und Genehmigung wird sehr starken Wert auf umweltfreundliche, nachhaltige und äußerst ressourceneffiziente Technologien gelegt und dies nicht nur bei der Energieversorgung, sondern bei allen Produktionsprozessen.

Daher ist erklärtes Ziel der AHK Geschäftsreise, den unmittelbar vor dem Durchbruch stehenden Bergbausektor Lösungen made-in-Germany zur netzfernen Elektrifizierung, aber auch Lösungen in komplexen Themen der Energieeffizienz wie Fördertechniken, Aufbereitung und in der gesamten Produktionskette im Bergbau aufzuzeigen. Weitere Schwerpunkte sind energieeffiziente Produktion und Offgrid-Versorgung in der Erdölförderung sowie im Tourismus.

Marktchancen für deutsche KMUs bestehen bei Planung und Bau von Projekten zur Inselversorgung bzw. zur unabhängigen und garantierten Stromversorgung in abgelegenen Gebieten, für produktive Anwendungen in den Bereichen Bergbau und Erdölförderung (u.a. Technologien zur effizienten Nutzung von Bohrgas), aber auch im Tourismus. Bei der Ausstattung einer nachhaltigen Tourismus-Infrastruktur geht es neben der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien auch um effiziente Klimatisierung.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Geschäftsreise richtet sich an alle KMUs aus den Bereichen: Consulting, Provider von Anlagen für kleine PV-Systeme und Kleinwasserkraft, Ausstatter und Projektierer für PV- und Wasserkraftanlagen sowie Minigrids, einschließlich Hybrid-und Speicherlösungen sowie Anbieter von Querschnittstechnologien, die für den Bergbau und die Ölindustrie interessant sind: Pumpen, Kompressoren, Elektrische Antriebe, Automatisierung.


Kosten

Im Rahmen der Deminimis-Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland nur die Reisekosten.

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Ecuador "Energieeffiziente Produktion und Offgrid-Versorgung im Amazonastiefland für Bergbau und Tourismus"

Tagungsort

tbc
 
 Quito

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
09.02.2017Das KWKG 2016 samt Änderungen durch die EU-Genehmigung
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

EW Medien und Kongresse GmbH


EW Medien und Kongresse GmbH

Das KWKG 2016 samt Änderungen durch die EU-Genehmigung

09.02.2017

Tagungsort

The Westin Leipzig
Gerberstraße  15
04105 Leipzig

Anmeldung und Information

Tel.:030 2844 94 216
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Juristen, Versorger

Infos zur Veranstaltung
Das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) ist am 1. Januar 2016 in Kraft getreten, war bis zum Herbst 2016 aufgrund der fehlenden beihilferechtlichen Genehmigung durch die Europäische Kommission jedoch nicht anwendbar. Diese Genehmigung ist am 24. Oktober 2016 erfolgt.

Der Volltext der Genehmigung wurde am 4. November 2016 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Für den Leistungsbereich zwischen 1 und 50 Megawatt wird ein Ausschreibungsverfahren in das KWKG eingeführt. Mit der Implementierung der Ausschreibungssystematik, den entsprechenden Verordnungsermächtigungen und den neuen Übergangsregelungen sind erneut maßgebliche Änderungen in das KWKG 2016 eingeflossen.

Im Vergleich zum Gesetz 2012 wartet das KWK-G 2016 außerdem mit neuer Struktur, zahlreichen Änderungen bei den Zuschlagshöhen und neuen Förderkategorien auf. Insgesamt hat der Regelungsumfang des Gesetzes deutlich zugenommen, was zusammen mit der Neugliederung das schnelle Zurechtfinden im Gesetzestext und dessen Anwendung erschwert.

Der Informationstag gibt Ihnen daher einen umfassenden Überblick über das Thema Ausschreibung und die Neuerungen des KWKG 2016. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Betrachtung des EEG 2017 und dessen Auswirkungen auf den zukünftigen Ausbau der Kraft-Wärme- Kopplung. Fragen nach der Eigenverbrauchsumlage für KWK-Anlagen oder dem Kraftwerkseigenverbrauch nach dem EEG 2017 werden von erfahrenen Referenten praxisorientiert beantwortet. Eine Vertreterin des BAFA informiert Sie umfassend über praktische Fragen zum BAFA-Antragsverfahren und bzgl. der Zulassungsvoraussetzungen für KWK-Anlagen. Darüber hinaus erfahren Sie die wichtigsten Aspekte über die Anforderungen des Netzanschlusses und –ausbaus, den richtigen Messaufbau sowie die Mitteilungspflichten der Anlagenbetreiber. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Blick auf die praktische Abwicklung bezüglich KWK-Anlagen aus der Sicht eines Stromnetzbetreibers.

Nutzen Sie den Informationstag für Ihren persönlichen Erkenntnisgewinn durch die Diskussion mit den Referenten und für den Erfahrungsaustausch mit Kollegen.


Kosten

870,00 EUR für BDEW-Mitglieder
1250,00 EUR für Nicht-Mitglieder

Anmeldung

Tel.:030 2844 94 216
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

EW Medien und Kongresse GmbH

Das KWKG 2016 samt Änderungen durch die EU-Genehmigung

Tagungsort

The Westin Leipzig
Gerberstraße  15
04105 Leipzig

Anmeldung und Information

Tel.:030 2844 94 216
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Juristen, Versorger

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030 2844 94 216
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05